Saisonausklang von Kai

Triathlon

Start Runfest Ostrava

Nach seinem Sieg Anfang August auf der seinem jungen Alter entgegenkommenden Triathlon-Sprintdistanz in Oschersleben (eine Woche nach Platz 8 auf der MD an der Müritz und zwei Wochen nach Platz 9 auf der OD in Leipzig) musste DHfK-Nachwuchstalent Kai W.-M. im Herbst auf den für ihn wohl doch noch zu langen Laufkanten über 21 bzw. 42 km tüchtig Lehrgeld bezahlen. Beim Runfest in Ostrava Ende September konnte er seine Führung beim Halbmarathon (siehe Foto) nur rund einen Kilometer behaupten und wurde dann böse bis auf Platz 14 durchgereicht. Ein Ähnliches Bild am 15. Oktober beim Wiener Herbstmarathon mit Start und Ziel im Ernst-Happel-Stadion am Prater: Hier lag der Kurzstreckenspezialist nur etwa einen halben Kilometer vor dem Feld und musste sich dann die verbleibenden 41.7 km von dieser Tempoeinlage erholen. Die letzten Kilometer geleitete ihn dann ein zufällig vorbeilaufender Jogger zu Platz 9 ins Ziel. Am vergangenen Wochenende dann ein versöhnlicher Saisonabschluss mit Platz 3 über 5 km im Rahmen des Viertelmarathons im Ostrauer Stadtteil Poruba. Diesmal allerdings ohne einen einzigen Meter Führungsarbeit. (Kai W.-M.)